Herzlich Willkommen auf der Homepage des SPD-Ortsvereins Maulbronn


Sandra Maleck erläutert den Antrag des Kreisverbands zur Überwachung der Unterrichtsausfälle

Sandra Maleck bei kleinem Landesparteitag der SPD in Bruchsal: Antrag des SPD Orts- vereins Maulbronn wird in die Landtagsfraktion überwiesen.

Beim kleinen Landesparteitag der SPD Baden-Württemberg in Bruchsal gab es viel zu diskutieren. Sandra Maleck, Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Maulbronn, nahm als Delegierte an diesem Parteitag teil.

Themen auf dem Parteitag waren u. a. die Geschwindigkeit des Erneuerungsprozesses der Partei. Für die Jusos stellt sich der Erneuerungsprozess nicht zielgerichtet genug dar. Juso-Landeschef Leon Hahn sagte: „Wir können uns keine orientierungslose Partei im Lande mehr leisten.“ Landeschefin Leni Breymaier wies wiederum in Ihrer Eröffnungsrede Kritik zurück und sagte: „Das Gras wächst nicht schneller, indem man daran zieht“. SPD-Bundesgeneralsekretär Lars Klingbeil rief in seiner Rede auf, dass man mit der Diskussion keinen neuen „Glaubenskrieg“ bezüglich unterschiedlicher Meinungen herausfordern sollte.

Weitere Themen waren eine Vielzahl von Anträgen. Einer davon von der Landtagsfraktion, den Jusos und der Gemeinschaft der Kommunalpolitiker zum Thema „bezahlbarer Wohnraum“, dieser wurde einhellig verabschiedet und soll das kommunalpolitische Profil der Partei schärfen.

Außerdem wurde über einen Antrag des Ortsvereins Maulbronn und des Kreisverbandes Enzkreis zur genaueren Registrierung von Unterrichtsausfällen entschieden. Sandra Maleck brachte den Antrag ein und begründete ihn in einer Rede. Der Antrag wurde einstimmig verabschiedet und kommt zur Ausarbeitung in die Landtagsfraktion. Ziel ist, in Verbindung mit dem Thema Digitalisierung, dem Hauptthema des Landesparteitages, eine statistisch genaue Erhebungsmethode für Unterrichtsausfälle zu erarbeiten. Damit zukünftig eine gute Grundlage geschaffen werden kann, um ausreichend Lehrer einzustellen und auszubilden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------

Wir begrüßen Sie auf der Homepage der Maulbronner SPD. Wir wollen Sie hier informieren über unseren Ortsverein, aktuelle Themen aus der Maulbronner Kommunalpolitik und über Termine und Aktivitäten der SPD in Baden- Württemberg. Wenn Sie mit uns sprechen wollen, finden Sie die Telefone und Adressen der Gemeinderäte und Funktionsträger im Ortsverein unter den entsprechenden Menüpunkten. Eine E- Mail können Sie an uns schreiben, wenn Sie den Menüpunkt Kontakt anklicken.

 

23.05.2018 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Sofortprogramm Kranken- und Altenpflege / Mast: „Wichtige Schritte für Entspannung in Region“

 

Katja Mast hat das heute vorgestellte Sofortprogramm „Kranken- und Altenpflege“ der Bundesregierung als weitere „wichtige Schritte für Entspannung“ der Pflegesituation in Pforzheim und dem Enzkreis bezeichnet. „Die Eckpunkte werden, wie bereits in den Koalitionsverhandlungen vereinbart, die Pflegesituation in Krankenhäusern, Heimen und Haushalten deutlich verbessern. 

23.05.2018 in Reden/Artikel von Katja Mast MdB

Viel mehr als nur ein Symbol – warum Kinderrechte im Grundgesetz ein Gewinn für alle sind

 

Namensbeitrag von Katja Mast in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ-Einspruch) 

Kinderrechte ins Grundgesetz? Reine Symbolik! Überflüssig! Passen nicht in die Systematik! So oder so ähnlich lautet die Kritik, die man als Befürworterin einer Verfassungsänderung gelegentlich zu hören bekommt. Ein Autor bezeichnete sie sogar als „überflüssiges Dekor“.

22.05.2018 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Tag des Grundgesetzes am 23. Mai | Mast/Renner/Striegler: „Kinderrechte aufnehmen“

 

Zum Tag des Grundgesetzes am 23. Mai haben Katja Mast, Paul Renner und Frederic Striegler den „großen Wert unserer Verfassung“ betont.

„Seit 69 Jahren regelt das Grundgesetz unser Zusammenleben. Es ist das Herzstück unserer Demokratie“, so Mast, Renner und Striegler. Immer wieder werde versucht, das Grundgesetz und insbesondere die Grundrechte in den ersten 19 Artikeln in Frage zu stellen, so die SPD-Bundestagsabgeordnete und die beiden SPD-Kreisvorsitzenden.

18.05.2018 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Parlamentariergruppen Bundestag | Mast: „Drei Länder, die unterschiedlicher nicht sein könnten“

 

Katja Mast setzt in dieser Legislaturperiode ihre internationale Arbeit fort. Jetzt steht fest, dass sie sich in der deutsch-französischen, der deutsch-türkischen und der deutsch-chinesischen Parlamentariergruppe des Bundestages engagieren wird.

„Frankreich, Türkei und China – drei Länder, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Drei Nationen, zu denen wir ganz unterschiedliche soziale, kulturelle, politische und wirtschaftliche Beziehungen pflegen.

14.05.2018 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Ein Jahr USA - Bundestag startet Austauschprogramm

 

Der Deutsche Bundestag hat die nächste Runde seines parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) gestartet. Es ermöglicht jungen Menschen, ein Jahr in den USA zu leben.

"Die Vereinigten Staaten von Amerika sind zweifelsohne ein politisch, kulturell, sozial und wirtschaftlich spannender Teil der Erde. Es gibt kaum eine bessere Möglichkeit, Land und Leute kennenzulernen, als selbst längere Zeit direkt vor Ort in das amerikanische Leben einzutauchen", so Mast.

12.05.2018 in Wahlkreis von Katja Mast MdB

Offener Brief an die Pflegekräfte aus Pforzheim und dem Enzkreis

 

Liebe Pflegekräfte,

 

heute am 12. Mai ist Internationaler Tag der Pflege. Ein Samstag, wie viele andere. Und auch heute sind Pflegerinnen und Pfleger in Pforzheim und im Enzkreis unterwegs. Sie kümmern sich im Krankenhaus, im Pflegeheim, beim Pflegedienst, in Praxen, im Hospiz um Menschen, die Ihre Unterstützung brauchen. Tag und Nacht, am Wochenende, 365 Tage im Jahr. Ob die Sonne scheint, es regnet oder stürmt.

 

09.05.2018 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Katja Mast zum heutigen Kabinettsbeschluss zur "Eine-für-Alle-Klage":

 

„Heute ist ein wichtiger Tag für alle Verbraucherinnen und Verbraucher. Denn ihre Rechte werden gestärkt. Mit der so genannten Musterfeststellungsklage soll es einfacher werden, seine begründeten Ansprüche gegenüber Herstellern durchzusetzen. Erstmals können Geschädigte gemeinsam vor Gericht auftreten.

Das Gesetz, das heute von der Bundesregierung beschlossen und damit ans Parlament überwiesen wird, ist auch für Geschädigte des Diesel-Abgasskandals eine Erleichterung, um ihre Rechte einzufordern. Es soll spätestens zum 1. November 2018 in Kraft treten.“

08.05.2018 in Bundespolitik von Katja Mast MdB

Klausur an der Zugspitze | Mast: „Wichtige Ergebnisse für die Region“

 

Katja Mast hat die Klausursitzung der Bundestagsfraktionen von SPD und Union im bayerischen Murnau am Fuße der Zugspitze als „arbeitsreich und atmosphärisch ausgewogen“ zusammengefasst.